Mittwoch, 17. September 2008

Sommer-Café Goodies Klosterallee/Lehmweg in Hamburg


Kaum einen Platz gefunden, fragt mich ein mir unsympathischer Kerl,
was ich gern hätte. Typ mit gegelten Haaren und Einsteiger-Breitling.
Der Espresso ist Schrott, den ich bekommen hab, von meinem Platz aus ist nicht zu erkennen wie der Laden heißt und sitzen muß man neben Typen der Kategorie "Söhnlein Brilliant". Das muß man schon mögen. Das Café hat in Summe mehr den Charakter eines Kiosk. Man kann nur draußen sitzen, wird aber bedient. Demnach hat das Café nur in den Sommermonaten geöffnet.

Samstag, 13. September 2008

Restaurant D.O.C an der Binnenalster in Hamburg


Das D.O.C Restaurant an der Binnenalster in Hamburg mach mir mehr den Eindruck irgendetwas zwischen Touristenbude und Schickiladen zu sein. Drin war ich noch nie aber auf der Suche nach einem Restaurant direkt an der Alster, ist mir das mal untergekommen. Mal sehen, vielleicht verschlägts mich da mal rein. Da es im Max Cityguide erwähnt wird, kanns nicht ganz so schlecht sein.Immerhin ist es perfekt in der Innenstadt mit genialem Alsterblick gelegen.

Freitag, 12. September 2008

Café Amora an der Alster, Hamburg


Das Café A.mora am Ufer der Aussenalster ist gleichzeitig der Anleger
am Atlantik Hotel. Im Sommer sehr geil, um einen Illy Espresso zu
trinken. Gut, der ist nicht 100 %ig nach Illy-Standard weil er immer
zu lang wird aber er ist ok. Netter Laden. Im Internet ist das Cafe A.mora komischer Weise nur unter der Adresse des "Schwesterlokals" BarHamburg zu finden.

Dienstag, 9. September 2008

The Stinking Rose San Francisco, California


Aber Hallo die "Stinking Rose" macht ihrem Namen alle Ehre. Knoblauch Spezialitäten, wie z.B. der Hausklassiker Hühnchen mit 40 Knoblauchzehen, sind die Sensation. Zum ersten Mal in einem Touristenführer in San Francisco gesehen, wollten wir gar nicht hingehen, weil wir dachten da würden nur Touristen hingehen. Nachdem uns dann aber einige Einheimische die Stinking Rose auch empfohlen hatten, probierten wir´s aus. Und es hat sich gelohnt! Was wir nicht wussten. Die Stinking Rose gibt´s nicht nur in San Francisco sondern auch in Beverly Hills.

Montag, 8. September 2008

Harms und Schacht am Mühlenkamp Hamburg

Gleich gegenüber vom Ristorante Rocco am Mühlenkamp liegt das Harms und Schacht. Nachdem der Max City Guide folgendes schreibt,
Wirklich sehr stylisches Restaurant am schönen Mühlenkamp in Winterhude mit kleiner, aber feiner Karte. Die Auswahl ist nicht sehr groß und die Gerichte sind etwas teurer, aber es schmeckt! Und wenn man unten sitzt, hat man einen wunderbaren Blick auf den Kanal. Oben kann man nach dem Essen noch einen Absacker an der Bar nehmen. Wirklich zu empfehlen!

werd ich mir den auch sehr "Söhnlein Brilliant" geprägten Laden mal reinziehen.

Ristorante Rocco Mühlenkamp Hamburg

Auch das gut gelegene Ristorante Rocco in Winterhude am Fähranleger Mühlenkamp kann keine leicht zu findende Website vorweisen. Aber die Italiener habens anscheinend mehr mit gutem Essen als mit guter auffindbarkeit. Man sagt, das Essen sei gut und (untypisch für diesen Standort) bezahlbar. Na das schau ich mir doch glatt mal an.

Café Fiedler´s am Mühlenkamp Anleger in Hamburg

Das Café Fiedler´s hat keine für mich auffindbare Website aber dafür offline eine gute Lage. Und das wars auch schon. Mehrfach daran zu Wasser und zu Lande vorbeigekommen aber noch nie drin gewesen, weils einfach den Charme eines typischen "Anleger-Café´s" hat. Noch Fragen?

Küchenwerkstatt am Mühlenkamp Hamburg


So beschreibt man sich selbst in der Küchenwerkstatt am Mühlenkamp, das aufgrund der Michelin Auszeichnungen und der Lage etwas höhere Preise anbietet:
In der "Küchenwerkstatt" darf der Gast begeisternde Speisen erwarten: bestechend durch schnörkellose Kreativität. Küchenchef Gerald Zogbaum geht es um die intelligente Verbindung von Können und Einfallsreichtum - nicht um kurzlebige Zufallseffekte.
So sorgt etwa der variationsreiche Umgang mit Temperaturen, Konsistenzen und Geschmackskombinationen immer wieder für Überraschungen - besonders spannend bei vermeintlich Altbekanntem.

War noch nie dort, werd aber sicher mal probieren wie eine Michelin Auszeichnung für schnörkellose Kreativität schmecken soll.

Cafe Restaurant zur Gondel am Osterbekkanal


Im vorbeifahren ist mir das Cafe und Restaurant "zur Gondel" durch das ILLY Espresso Schild aufgefallen. Drin war ich noch nie. Wahrscheinlich hat mich die Website bislang davon abgehalten. Das Cafe "zur Gondel" liegt zwar ganz nett am Osterbekkanal aber mehr als diese Tatsache und dass ILLY Espresso serviert wird, hab ich bis jetzt noch nicht als Pluspunkt vermerken können.

Goldfisch am Isekai Hamburg

Schaut man sich die Website vom Restaurant Goldfisch am Isekai an, weiß man alles. Schon wieder so eine (in meinen Augen) kack Flash-Site, die einen auf Hui macht, mir aber erschwert das Wesentliche zackig zu finden. Und das spiegelt sich auch im Restaurant wieder. Wenn man was essen will, ist man dort falsch. Wenn man Hui und Michelin Sterne sucht, ist man dort Gold richtig. Dem entsprechend fallen auch die Preise aus. Das günstigste ist der Bootsverleih, der im Untergeschoss angesiedelt ist.

Alsterperle an der Aussen-Alster Hamburg


Die Alsterperle ist auch wieder einer dieser Kioske an denen ich bislang nur vorbeigekommen bin aber noch nie etwas konsumiert hab. Sieht vom Konzept her ähnlich aus wie die Strandperle an der Elbe. Publikum der Kategorie "Söhnlein Brilliant" tummelt sich um einen Kiosk an der Alster, bestellt Pommes und trinkt ein Beck´s dazu. Reicht doch als Beschreibung - find ich jedenfalls!

Restaurant "Kajüte" an der Alster in Hamburg

An der Aussen-Alster in Hamburg hab ich im vorbei fahren das Restaurant "Kajüte" gesehen. War noch nie drin, sieht aber brauchbar aus. Wie für Restaurants an der Alster üblich, werden auch dort etwas höhere Preise verlangt, könnte sich aber lohnen. Mal sehen, wenn das Restaurant innen so aussieht wie die Website, dann sollte man es wahrscheinlich eher meiden.
Ergänzung: mittlerweile war ich in der Kajüte und ich frag mich, wieso der Laden so schlecht besucht war. Wirklich phänomenaler Blick auf die Aussenalster, sauberes Restaurant mit modernem Glasverbau, der als Art Wintergarten dient und ausgezeichnete Fischgerichte. Auf jeden Fall empfehlenswert!

Ristorante Portonovo an der Alster in Hamburg

Gut, einen Espresso hab ich dort schon mal getrunken, mehr aber schon nicht konsumiert. Irgendwie schaut´s nicht so einladend aus. Der Espresso war nix Aufregendes und um etwas zu essen, hat´s mich nicht wirklich gejuckt. Vielleicht sollt ich es einfach mal probieren. Ich hab aber den Eindruck, das das Lokal nicht viel mehr zu bieten hat, als dass es an der Alster liegt und dem entsprechend hohe Preise verlangt.
Nicht mal eine Website konnte ich von dem Restaurant finden.

Insel am Alsterufer Hamburg


Erst mal nur entdeckt aber noch nicht ausprobiert, hab ich das Restaurant (und auch Club und Bar) "Insel am Alsterufer". Sieht vom vorbeifahren teuer aus und ein Blick auf die Website bestätigt das auch. Na mal schauen, obs mich da irgendwann hinzieht.

Cafe Paris Hamburg Innenstadt



Ja gut, das CAFE PARIS muss man zugegebener Maßen schon mögen. Sehr eigenes Publikum, sehr selten einen Platz zu bekommen aber gute Snacks und ausgezeichneter Espresso!
"Mit viel Liebe zum Detail kreierten Rainer Wendt und Thomas Pincon, in dem noch original gekachelten Saal, ein Ambiente, das seinen Vorbildern aus Frankreich mehr als gerecht wird."

...so beschreibt sich das CAFE PARIS jedenfalls selbst.

Cafe Restaurant Schotthorst Hamburg Eimsbüttel

Im Schotthorst haben wir den Löwenanteil der Deutschland Spiele während der Fußball Europameisterschaft 2008 angeschaut. Super bodenständige Küche (zur WM wochenweise auf die Spielpartien abgestimmte, reduzierte Karte) die man jederzeit mal abends oder auch mittags aufsuchen kann.
Eppendorfer Weg 58
040 / 4918121
www.schotthorst.de

Trattoria Fratelli Hamburg Eimsbüttel

Die Trattoria Fratelli in Hamburg Eimsbüttel haben wir zum ersten Mal besucht, als wir während der Fußball Europameisterschaft 2008 in keinem anderen Lokal mehr einen Platz vor einem Fernseher bekommen haben. Ich wollt dort eh immer schon mal rein, aber damals hat´s sichs perfekt ergeben. Ganz ganz klassischer Italiener. A bissl runtergekommen, sehr klein und authentische Küche.
Trattoria Fratelli
Eppendorfer Weg 62
040/67952896
www.trattoria-fratelli.de

Schmitt Foxy Food Hamburg


Schmitt´s Foxy Food mit drei Filialen in Hamburg (Schanze, Altona, Winterhuder Markt) ist mein persönlicher Currywurst Favorit. Ob Wuchtbrumme, Texasschere, Grillgold oder Ackerperle wahlweise mit Fritz-Kola oder Becks ergeben ein sehr rundes Menü.

Schweizweit Hamburg


Das Schweizweit in Hamburg hab ich im Internet mal zufällig entdeckt, war aber selbst noch nie dort. Muss ich unbedingt mal machen! So beschreibt man sich im Schweizweit selbst:
"Unsere Küche ist modern schweizerisch, frisch und ideenreich. Genauso wenig wie sich die Deutsche Küche auf Eisbein und Sauerkraut reduzieren lässt, gibt es bei uns nicht nur Rösti und Zürcher Geschnetzeltes. Wir kombinieren die typischen Gerichte des Schweizer Alpenraumes mit einer kreativen Küche."
Zu finden unter:
www.schweizweit.de
Grosse Rainstr. 20
22765 Hamburg

Restaurant Cafe Kaisers Hamburg


KAISERS Hafencity Hamburg restaurant cafe events feiern
nettes Lokal das ich in der noch etwas Baustellen lastigen Hafencity in Hamburg gefunden hab. Im Sommer ist´s recht nett draussen zu sitzen und dem einen oder anderen Kreuzfahrtschiff oder Containerschiff beim einlaufen zuzusehen.

Erste Liebe Bar Hamburg


Die "Erste Liebe Bar" im Zentrum Hamburgs war zufälliger Weise das erste Kaffeehaus, das ich bei meinem ersten Hamburgbesuch aufgesucht habe. Es ist ein sehr "straightes" und modernes Cafe mit starkem Bezug zur Film/TV-Produktion. Dem entsprechend ergeben sich die Gäste.
Leider konnte ich noch keine eigene Website der Erste Liebe Bar ausfindig machen. Insofern ist der Beitrag auf Qype der einzige "Internetauftritt" auf den ich verweisen kann.

Sonntag, 7. September 2008

Über cafe.culchie.org

Im cafe.culchie.org Blog dokumentieren die CouchTycoon.net Gründer ihre gastronomischen Entdeckungen. Hier werden einfach Cafés, Bars, Restaurants aber auch Hotels und Clubs angeführt, die wir auf unseren Reisen und Streifzügen entdecken. Dabei kann es sich um Notizen handeln zu Gastronomischen Entdeckungen, die wir einfach nur gesehen haben und uns für einen späteren Besuch merken möchten oder um bereits besuchte Locationen, zu denen wir unseren Senf abgeben.