Sonntag, 30. November 2008

CurryQueen feiert Geburtstag! [Erikastraße, Hamburg Eppendorf]

Wie ich grad mitbekommen hab, feiert die CurryQueen heute am 30. November 2008 ihren ersten Geburtstag. Glückwunsch! Die CurryQueen gehört zu meinen lieblings Currywurstbuden. Gleich neben Grindel Curry und Schmitt Foxy Food. Zu Beginn konnte man sich zur Currywurst noch beliebig viele Brötchen dazu nehmen. Mittlerweile gibts nur noch ein Brötchen pro Currywurst. Für die Menge an Sauce, ein bisserl wenig. Leider gibts auch keine Pommes, die für mich zur Currywurst obligatorisch sind. Ok, das Konzept der CurryQueen ist eben ein wenig anders. Sie will eleganter, exklusiver, elitärer daher kommen. Aber auch Pommes können elegant dargeboten werden.
Mein persönlicher Eindruck ist ja, dass die CurryQueen durchaus mehr Gäste und Umsatz vertragen könnte. Darum bin ich auch verwundert, dass sie es bis zum ersten Geburtstag geschafft hat. Wäre schade, wenn nicht. Denn die Sauce mit den verschiedenen Currys ist sensationell. Auf jeden Fall einen Besuch wert. Nicht nur heute am Geburtstag.

CurryQueen
Erikastraße 50
20251 Hamburg
www.curryqueen.eu
Öffnungszeiten
Montag-Samstag: 11:30 Uhr - 23 Uhr
Sonntag: 14 Uhr - 21 Uhr

Sonntag, 9. November 2008

Bloggen an der Alster - bei Starbucks am Jungfernstieg

Sonntag ist ein klassischer Tag, um sich mit iPhone, Netbook und t-mobile Hotspot Access bewaffnet zu Starbucks zu begeben um ein paar Zeilen zu schreiben. Gut, wär die t-mobile Hotspot Nutzung nicht im iPhone Vertrag inkludiert, wär ich zu geizig um bei Starbucks zu bloggen. Der Espresso ist in EINIGEN andern ECHTEN Cafes deutlich besser und kostenloses WiFi haben mittlerweile auch schon ein paar handverlesene Cafes. Aber eben nicht soo viele. Darum die Wahl heute - nicht den, sondern ein zwei andere Posts - bei Starbucks zu tippen.
Wie gesagt. Der Espresso ist ok, aber nicht der Beste. Was man auf jeden Fall positiv anmerken muss, dass das Personal in der Jungernstieg-Filiale von Starbucks wirklich sehr freundlich und entgegenkommend ist. Aus dem ersten Stock des Stores ist der sensationelle Blick auf die Alster nicht zu verachten und jeden zweiten Mittwoch findet - ebenfalls im ersten Stock - der Hamburger "Open Coffe Club" statt. Der übrigens von Tobias organisiert wird, auf dessen Blog "Hamburg Startups" genauere Infos zum Open Coffe Club in der Starbucks Filiale Junfernstieg zu finden sind. Insofern, in Summe aller Eigenschaften ein rundes Sonntag-Nachmittag-Event;)

Sonntag, 2. November 2008

Sunset Billards an der Hoheluft Chaussee, Hamburg


Auf der Suche nach einem brauchbaren Billardsalon in meiner Nähe, bin ich schon vor längerem auf "Sunset Billards" an der Hoheluft Chaussee gestoßen. Immer wieder ärgerlich, wenn Läden nur über die Gelben Seiten oder QYPE zu finden sind, weil sie keine eigene Website haben. Oder zumindest schwer auffindbar. Jedenfalls hab ich mich, trotz einiger negativer Kritik im Netz, hingetraut und mir den Billardsalon selbst angesehen. Nachdem ich ja leidenschaftlicher Billard Spieler bin, ist nicht nur das Ambiente wichtig, sondern auch die Qualität der Tische. Beides stellte mich zufrieden. Absolut brauchbare Brunswick 9-Fuß Tische, die auch in gutem Zustand sind und (zumindest die, auf denen ich spielte) nicht zu hängen scheinen. 7,50 für die Stunde ist absolut ok. Billiger geht´s auch noch, wenn man von 12 - 15 Uhr (für 2,50) oder von 15 - 18 Uhr (5 Euro) spielt.